SCHERM Gruppe - Newsroom | CO2-neutrale Transporte

Karlskron - Umweltberichte und CO2-Bilanzen werden immer öfter in die Kaufentscheidung mit eingebunden. Transporte können diese Bilanz trüben und verschlechtern das Ergebnis des Endproduktes erheblich. Deshalb bietet die SCHERM Gruppe ihren Kunden klimaneutrale Transportlösungen an.

CO2-Emissionen, die durch den Transport mit LKW freigesetzt werden, gleicht die SCHERM Gruppe mit Hilfe eines Partnerunternehmens und der Unterstützung von Klimaschutzprojekten rund um den Globus aus. Um schnell auf den wachsenden Bedarf umweltfreundlicher Transporte reagieren zu können, haben wir bereits 1.000 t CO2-Äquivalente auf Reserve und können diese kurzfristig für Kundenanfragen verwenden.

1.000 t CO2-Äquivalente

Mit dem Ausgleich der CO2-Emissionen unterstützt die SCHERM Gruppe das Klimaschutzprojekt „Windkraft in Tamil Nadu, Indien“ und leistet so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Mit einer Gesamtleistung von rund 460 MW gleicht der Windpark TASMA II pro Jahr ca. 760.000 t CO2 aus. Dabei wird das Projekt vom TÜV Süd in Zusammenarbeit mit der UN Umweltorganisation UNFCCC und der ARKTIK GmbH durchgeführt.

Über ARKTIK

SCHERM Gruppe - Newsroom | CO2 neutrale Transporte

ARKTIK setzt sich für Klimaschutzprojekte ein, die alle den führenden und unabhängigen Qualitätsstandards für Klimaschutzprojekte entsprechen. Sie wurden von namhaften Organisationen wie dem WWF gegründet und entwickelt. Sie werden nur an Projekte vergeben, die nachweislich zur Reduktion von Treibhausgasen führen und gleichzeitig gut für die lokale Umwelt und sozialen Belange der Bevölkerung an den Projektstandorten sind.


Weiterführende Links

Urkunde

Fakten zum Windpark TASMA II


Zurück zur vorherigen Seite

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu gestalten.            weitere Informationen

Nach oben scrollen